Online-Shopping statt Ladenstress

Heutzutage ist das Einkaufen in der Stadt stressig und anstrengend. Vor allem im Sommer machen Hitze und schönes Wetter den Gang in die Einkaufsläden noch schwerer. Trotz allem benötigt man immer etwas anzuziehen. Und wer nicht im Winter oder Frühjahr schon vorsorgt, der muss sich halt bei schönstem Sonnenschein und großer Hitze in enge Umkleidekabinen drängen und stundenlang an der Kasse warten. Oder auch nicht?

Zum Glück leben wir im 21. Jahrhundert. Die Technik ist weit fortgeschritten und es scheint, als ob es das Ziel der Menschen wäre, alles für das Volk bequemer und komfortabler zu machen. So sieht es auch mit dem Einkaufen aus. Wer keine Lust auf lange Warteschlangen und den Frust über bereits ausverkaufte Artikel hat, geht ins Internet. Fast jedes große Warenhaus bietet zu ihrem Laden- oder Telefonservice jetzt auch das Online-Shopping an. Dadurch können die aktuellen Kollektionen in Ruhe durchgeblättert und überprüft werden, in welcher Stückzahl gewünschte Artikel noch vorhanden sind, um die Kaufentscheidung entweder früh zu treffen oder sie nach hinten zu verschieben. Online Shopping hat einige Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind: Die Waren können fast bis an die Schmerzgrenze bestellt werden. Sollte die Bekleidung nicht passen oder bei Nichtgefallen, kann diese problemlos zurück gesandt werden, ohne dass Zusatzkosten verursacht werden. Man kann in verschiedenen Varianten und Größen bestellen und sogar die Zahlungsmöglichkeiten bieten eine große Vielfalt. Egal, ob per Nachname, also sofort nach Lieferung, per Überweisung, Kreditkarte oder Monatsrechnung, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Und für diejenigen, die wenig Geld auf dem Konto haben, bietet sich die Variante "erst kaufen, 3 Monate später bezahlen" an. Hierbei wird vor allem auf Auszubildende und Studenten Rücksicht genommen, die auf Kleidung natürlich nicht verzichten sollen. Wer also Lust auf ein paar neue Outfits hat, spart ein paar Monate und schon geht man wieder mit dem Trend.

Doch die Bestellung über das Internet birgt auch Nachteile und sogar Gefahren mit sich. Als einzige Einkaufsmöglichkeit kann man die Sachen im Internet nicht anprobieren. Zudem gibt es Warenhäuser, deren Artikel qualitativ rein gar nichts zu bieten haben und im realen Leben von den Abbildungen im Netz abweichen. Das sind die kleinen Enttäuschungen, die die Lust auf das Online Shoppen deutlich senken können. Wer daneben noch mit seinen Daten leichtfertig umgeht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er eine böse Überraschung erlebt. Was beispielsweise das Online-Banking betrifft, sollte man immer auf einen perfekten Schutz und Verschlüsselung der Seite achten. Es gibt auch Warenhäuser im Internet, die ihren Kunden nach der Bestellung durch falsche Angaben und Rechnungen das Leben schwer machen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich in verschiedenen Foren über Erfahrungsberichte andere Verbraucher informieren, um einen ersten Eindruck über das Image des Shops gewinnen zu können. Welche Variante nun die Bessere ist, muss jeder für sich selber festlegen. Jedoch spart man sich beim Online-Shopping in der meisten Fälle viel Stress und Zeit.